shutterstock_558990028

Pensionsvorsorge: Wertpapiere oder Lebensversicherung - was passt für Sie?

Möchten Sie nicht nur auf die staatliche Pensionszahlung angewiesen sein? Möchten Sie Ihren Lebensstandard auch in der Pension halten? Dann lohnt sich eine private Pensionsvorsorge.

Die 3 besten Möglichkeiten um für die Pension vorzusorgen

  • Vorsorge-Wohnung: Regelmäßiger Ertrag aus den Mieteinnahmen
  • Dividenden-Strategie: Regelmäßiger Ertrag aus stetig steigenden Dividenden
  • Lebensversicherung: bei längerer Laufzeit eine Alternative zum Wertpapierdepot

Vorteile der klassischen Pensionsvorsorge gegenüber Wertpapieren:

  • Steuerlicher Vorteil besonders bei längeren Laufzeiten, da steuerlich die Erträge aus dem Wertpapierbereich durch die 4% Versicherungssteuer schon endbesteuert sind
  • Keine Kursgewinn-Steuern
  • Keine Steuern auf Ausschüttungen

Fakten

  • Bei der klassischen Garantieversicherung liegt die Verzinsung derzeit nur bei 0,5% liegt. Dadurch wird kaum Rendite erwirtschaftet.
  • Fondgebundenen Lebensversicherungen sind eine attraktive Alternative.
  • Die neuen Lebensversicherungsverträge sind nicht mit früher zu vergleichen. Besonders was Gebühren und Spesen betrifft. Schlanke Gebührenstrukturen und Honorarmodelle in diesem Bereich bewirken, dass schon viel früher als damals Rückkaufswerte erzielt werden, die höher liegen als das eingezahlte Kapital. Das ist nicht selbstverständlich, denn vor nicht allzu langer Zeit war ein Rückkauf frühestens 10 Jahre nach Abschluss der Versicherung der Fall.

Versicherungen sind bei längeren Laufzeiten eine Alternative zum Wertpapierdepot.

  • Berechnen der Vertragssumme:  Anzahl der Prämien mal der Laufzeit. Spart man 100.- € pro Monat auf 20 Jahre, so ergibt sich eine Vertragssumme von 24.000.- €.
  • Früher wurde von dieser Vertragssumme gleich zu Beginn der gesamte Spesenbetrag in Abzug gebracht. Das bedeutete, dass in den ersten Jahren nach Beginn der Einzahlungen kaum ein Betrag am Konto ersichtlich war.
  • Dies gibt es heute nicht mehr. Die Beträge werden auf 5 bis 7 Jahre aufgeteilt bzw. laufend verrechnet.
  • Beim Honorarmodell schmälert gar kein Spesenblock die eingezahlten Beträge.

Der Vorteil dieser Variante liegt im Absicherungsgedanken: die Versicherung kann als Einzige das Langlebigkeitsrisiko absichern, sowie andere Absicherungsbausteine miteinschließen.

Was ich für Sie mache:

  • Ich berechne für Sie mit einem speziellen Vergleichsprogramm bei welcher Wertentwicklung und über welche Laufzeit das Sparen im Versicherungsmantel gegenüber einen Wertpapierdepot besser abschneidet.
  • Auf dieser Basis gebe ich Ihnen Empfehlung für die eine oder andere Art der Pensionsvorsorge.
  • Ich berate Sie über die für Sie passende fondsgebundene Lebensversicherung.

Möchten Sie mehr über das Thema Pensionsvorsorge erfahren? Gerne vergleiche ich mit Ihnen alle für Sie in Frage kommenden Möglichkeiten im Rahmen eines persönlichen Gespräches.