Versicherungen - Berufsunfähigkeitsversicherung

Arbeitskraftverlust durch Krankheit oder Unfall kann jeden treffen. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherungerhalten Sie Ihren Lebensstandard aufrecht.
Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Risikoversicherung stark individuellen Charakters, daher ist sie ein besonders beratungsintensives Produkt.
Der Versicherte erhält im Schadensfall eine vertraglich vereinbarte Rente, die bis zu einer fix vereinbarten Altersgrenze ausbezahlt wird, wenn er den zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben kann.

Als berufsunfähig gelten versicherte Personen,

 

  • deren Arbeitsfähigkeit auf weniger als die Hälfte der Arbeitsfähigkeit von vergleichbaren gesunden Personen abgesunken ist
  • Im Leistungsfall lässt die BU-Versicherung die Arbeitsfähigkeit durch Gutachter prüfen.
  • Auch die bisher ausgeübte Tätigkeit wird berücksichtigt.

Staatliches Pflegegeld erhalten Sie nur, wenn Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Bei diesen Auszahlungen handelt es sich um eine monatliche zweckgebundene Leistung, die zur (teilweisen) Abdeckung der bei pflegebedürftigen Personen aufkommenden Pflegekosten dient, um diesen einen gewissen Grad an Unabhängigkeit zu ermöglichen. Um staatliches Pflegegeld zu erhalten, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden, die von ärztlichen Sachverständigen bzw. diplomierten Pflegekräften festzustellen sind.

Pflegestufen, Pflegevoraussetzungen und Pflegegeld

Generell gebührt Pflegegeld, wenn

  • stete Betreuung und Hilfe aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung bzw. Sinnesbehinderung von mindestens sechsmonatiger Dauer benötigt werden;
  • ständiger Pflegebedarf von monatlich mindestens 65 Stunden besteht;
  • der gewöhnliche Aufenthalt des Anspruchswerbers in Österreich liegt (EWR-Raum und Schweiz unter bestimmten Voraussetzungen möglich).

Die Dimensionen des Pflegegelds gemäß Bundespflegegeldgesetz richten sich nach dem Pflegebedarf und werden ab einem Pflegeausmaß von mindestens 65 Stunden im Monat in sieben Pflegestufen unterteilt, die sich wie folgt gestalten:

Ab Stufe 5 gelten folgende Zusatzvoraussetzungen:

  • Stufe 5: außergewöhnlicher Pflegeaufwand in Form von steter Bereitschaft
  • Stufe 6: zeitlich unkoordinierbare Betreuungsmaßnahmen, die regelmäßig bei Tag und Nacht zu erbringen sind; oder dauerhafte Anwesenheit einer Pflegekraft aufgrund von potentieller Fremd- oder Eigengefährdung durch die pflegebedürftige Person
  • Stufe 7: sämtliche vier Extremitäten lassen sich nicht zielgerichtet bewegen / funktionell umsetzen bzw. gleichzuachtender Zustand

Staatliche Förderung der 24-Stunden-Betreuung

Für die staatliche Förderung der 24-Stunden-Betreuung daheim, die zusätzlich zum staatlichen Pflegegeld beantragt werden kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung nötig (vom Arzt bestätigt; ab Pflegestufe 5 keine Bestätigung mehr erforderlich)
  • Pflegegeld ab Stufe 3 (in Niederösterreich bei nachgewiesener Demenz bereits ab Stufe 1)
  • monatliches Nettoeinkommen unter € 2.500,- *(liegt das Einkommen oberhalb dieser Grenze, verringert sich die Förderung)
  • Pflegekraft mit Ausbildung, die mind. jener einer Heimhilfe entspricht; oder mind. sechsmonatige Betreuung durch die Pflegekraft im Sinne des Hausbetreuungsgesetzes
  • ärztlich verordnete medizinische Tätigkeiten oder von einer diplomierten Pflegeperson verordnete pflegerische Tätigkeiten

Jeweils für zwei Pflegekräfte gerechnet, liegt die staatliche Förderung bei unselbstständigen Betreuungskräften bei € 1.100,- *monatlich, bei selbstständigen bei € 550,- *im Monat. Förderungen und Zuschüsse können bundesländerspezifisch variieren, das entsprechende Ansuchen ist bei der jeweiligen Landesstelle des Sozialministeriumservices einzubringen.

Häufig reicht die staatliche Unterstützung nicht aus, um sämtliche Pflegekosten abzudecken. Eine private Pflegevorsorge hilft beim Schließen der „Pflegelücke“. Berechnen Sie gleich Ihre eigene finanzielle Situation im Pflegefall sowie die Kosten einer für Sie maßgeschneiderten privaten Pflegevorsorge mit dem

Was ist besonders zu beachten:

Beim Vergleich sind besonders die Faktoren:

 

  • die Verweisbarkeit, der Prognosezeitraum,
  • Erhöhungsoptionen, Umorganistation,
  • Berufswechselprüfung und vieles mehr

All diese Faktoren werden in einer detaillierten Analyse geprüft

  • Prognosezeitraum,Rückwirkende Leistung
  • Abstrakte Verweisung,Konkrete Verweisung
  • Umorganisation, Berufswechselprüfung
  • Leistungszeitpunkt, Meldefristen
  • Geltungsbereich, Erhöhungsoption ohne Anlass
  • Beitragsstundung, Befristetes Anerkenntnis
  • Mitwirkungspflichten, Regelungen in der Nachprüfung
  • Dynamik Hauptversicherung, Garantierte Leistungsdynamik
  • Infektionsklause

Der aktuell ausgeübte Beruf ist so genau wie möglich zu beschreiben, damit das individuell passende
Angebot kalkuliert werden kann.

Was ich für Sie mache,

  • Je nach genauer Tätigkeitsbeschreibung suche ich die Gesellschaften, die für diesen Beruf die günstigsten Tarife anbieten
  • Nach einer ersten Vergleichsrechnung werden die attraktivsten Angebote im Detail analysiert.
  • Je nach Beruf, Leistbarkeit und Gesundheitszustand werden unterschiedliche Versicherungsleistungen, wie Arbeitsunfähigkeit, Existenzabsicherung, Verdienstausfall bei schweren Erkrankungen, und
  • Berufsunfähigkeit auf die ideale Absicherung hin geprüft.
  • Prämie, Leistungshöhe und Laufzeit auf die individuelle Situation:
  • Familienabsicherung
  • Lebensstandardabsicherung
  • Kreditabsicherung